Kontrolle vor der ersten Fahrt

Bevor es für Dich mit Deinem neuen veloheld Rad richtig losgehen kann, möchten wir Dich bitten, die folgenden Schritte als finale Prüfung durchzuführen:

Stelle Dich über das Rad und überprüfe, ob Du genug Freiheit zum Oberrohr hast. Danach überprüfe die Sitzposition und passe diese gegebenenfalls an Dich an.

Nun kontrolliere bitte noch einmal alle Schritte zum korrekten Aufbau des Rades.

  • Sind alle Schrauben mit den korrekten Anzugsdrehmomenten fest gezogen?
  • Ist genug Luft im Reifen?
  • Sind die Laufräder fest im Rahmen verschraubt?
  • Sind die Schnellspanner korrekt geschlossen?
  • Funktioniert die Beleuchtungsanlage?
  • Überprüfe die Bremsanlage. Hat der Hebel einen Druckpunkt? Ist die hydraulische Bremsanlage dicht oder tritt Flüssigkeit aus?
  • Ist die Kette / der Riemen gespannt gemäss Montageanleitung?
  • Sind die Schutzbleche fest montiert?

Bitte teste die Bremswirkung Deines neuen veloheld Rades erst einmal abseits des normalen Straßenverkehrs, um Dich mit dieser vertraut zu machen. Das gleiche gilt auch für die Schaltung. Hast Du “ein Gefühl” für die Verzögerung und Schaltvorgänge gewonnen, kannst Du das Rad im Verkehr bewegen.

Bitte achte auf die auf den Seiten der Räder angegebenen Einsatzbereiche. Das Gesamtgewicht, also Fahrer und Gepäck, darf 120 kg nicht überschreiten. Solltest Du ein höheres Systemgewicht wünschen, trete mit uns in Kontakt und wir erörtern Möglichkeiten (z.B.: stabilere Laufräder usw.) dazu.

Bitte setze bei jeder Fahrt einen Helm auf. Die sicherheitsrelevanten Aspekte sind mittlerweile bekannt. Desweiteren solltest Du immer ein Schloss und, wenn Dein Rad keine festinstallierte Beleuchtung hat, StVO zugelassene Beleuchtung mit Dir führen.

…dann los!

Solltest Du Dir beim Anpassen unsicher sein und nicht weiter wissen, wende Dich bitte an einen entsprechenden Zweiradfachmann, an unsere Hotline (Mo-Fr von 10-17 Uhr): +49 (0)351 810 555 47 oder schreibe an info@veloheld.de.

Bitte beachte die korrekten Anzugsdrehmomente der Komponenten – verwende dazu einen Drehmomentschlüssel!

Wir sind stets bemüht alle hier gezeigten Angaben richtig darzustellen. Dennoch sind alle Handgriffe, die Du an Deinem Rad vornimmst auf eigene Verantwortung. Solltest Du Hilfe benötigen oder nicht weiter wissen, wende Dich bitte an einen Fachmann oder direkt an uns.