Ein genauer Blick auf das veloheld.lane

Endlich Frühling – Zeit, wieder mehr mit dem Rad zu fahren.

Zum Beispiel mit unserem neuen veloheld.lane – unser "Sorglos-Klassiker" für die Stadt kommt dieses Jahr mit vielen kleinen Detailverbesserungen. Mit dem Gates Carbon Drive Riemenantrieb, der Supernova Beleuchtungsanlage, dem tubus Fly Gepäckträger, der Shimano Alfine 11-Gang Nabenschaltung und den langen Schutzblechen besitzt das Rad alles, was man für eine schnelle und sichere Mobilität in der Stadt benötigt.

Der Rahmen aus doppelt endverstärktem Chrom-Molybdän-Stahl (CrMo) Rohren wird vor dem Lackieren durch eine spezielle kathodische Tauchlackierung vor Korrosion geschützt. Zusätzlich verwenden wir an den korrosionsgefährdeten Klemmbereichen der Naben an Rahmen und Gabel Edelstahlausfallenden. Somit hat Rost keine Chance.

Neben dem in der Gabel geführten Lichtkabel ist auch das Schaltkabel und Rücklichtkabel ab diesem Jahr sauber im Rahmenunterrohr geführt. Außen am Unterrohr befindet sich dann nur die Bremsleitung für die hintere hydraulische Shimano-Scheibenbremse.

Des weiteren besitzt der Rahmen ab dieser Saison auch 2 Flaschenhalterösen am Unterrohr, so dass man einen Fahrradschlosshalter oder für den etwas längeren Radtrip natürlich auch eine Trinkflasche transportieren kann.

Durch das Rahmenmaterial Stahl fährt sich das Rad sehr komfortabel und ist gleichzeitig sehr stabil. Wer einmal mit einem harten Aluminiumrahmen über Kopfsteinpflaster gefahren, weiß was ich meine. Die Sitzposition ist nicht zu sportlich, so dass man die Übersicht in der Stadt behält. Demnächst werden wir Euch zu jeder Rahmengröße kurze Videos zur empfohlenen Körpergröße und der entsprechenden Sitzposition zeigen. Damit findet Ihr das perfekt passende Rad für Euch.

Solltet Ihr dennoch lieber gestreckter oder aufrechter sitzen wollen, bieten wir Euch an, den Vorbau in eine andere Länge zu tauschen bzw. einen weniger gebogenen Lenker zu verwenden. Dazu schickt Ihr uns nur die zu tauschenden Komponenten zurück und wir senden Euch den dementsprechenden Vorbau bzw. Lenker zu.

Die Komponenten sind gleich zum Vorjahresrad geblieben. Die gute Qualität der Teile veranlasste uns hier nichts zu tauschen. D.h. im Schaltungsbereich verbauen wir die Shimano Alfine 11-Gang Nabe. Nach einigen Undichtigkeiten in den ersten Modelljahren ist diese jetzt ausgereift und ein zuverlässiger und langjähriger Partner. Auch der Nabendynamo ist aus der Shimano Alfine Gruppe, um damit die superhelle Supernova E3 Pro 2 Lichtanlage zu "befeuern".

Beim Antrieb sind wir dem Gates Carbon Drive CenterTrack System treu geblieben. Für uns der perfekte, weil wartungsärmste Antrieb, den es gibt. Der minimale Aufwand an Wartung beschränkt sich auf Reinigung und gelegentliche Kontrolle der Ausrichtung bzw. Verschleiß.

Der Gepäckträger kommt von der traditionsreichen deutschen Firma tubus und nennt Tubus Fly. Mit seiner "schlanken" Erscheinung passt er perfekt zur Silhouette des veloheld.lane. An ihm lassen sich problemlos aktuelle Radtaschen mit einer maximalen Last von 20 kg befestigen.

Farblich sind wir wie immer sehr "minimal". Das Rad gibt es in einem "minimal" metallischen Weiß und Schwarz als "Männer-" und auch als "Frauenrahmen". Falls Ihr mit der Farbe nicht ganz so zufrieden seid oder andere Vorstellungen zur Ausstattung habt, dann ist es auch möglich auf Basis eines Rahmensets Eurer ganz persönliches veloheld.lane aufzubauen.

Das Rad ist in 4 Wochen erhältlich und kann jetzt innerhalb Deutschlands versandkostenfrei vorbestellt werden.

P.S.: Falls Ihr das Wochenende 22. und 23. März in Berlin seid, könnt Ihr uns auf der Berliner Fahrrad Schau besuchen kommen und das veloheld.lane live, in Farbe und bei einer Probefahrt begutachten.

Kommentare