Black Friday? Oder doch lieber ein currygelbes veloheld…

Das veloheld.iconX ist nicht nur perfekt zum "graveln" geeignet, sonder auch für ein Allroad Rad. Ok, jetzt fragt Ihr Euch bestimmt: Wo ist denn da der Unterschied? Ist das nicht fast das gleiche?

Ja, eigentlich schon. Wenn man es ganz genau nehmen will, bezieht sich "Allroad" wie der Name schon verrät aber eher auf den festen Untergrund einer Straße, gegenüber den auch oft losen Schotter beim "graveln". Das bedeutet dann auch, dass man kein so ausgeprägtes Profil an den breiten Reifen braucht. Und gerade, wenn der Asphalt mal schlechter ist oder man beim Bikepacking mal wieder zu viel mitgenommen hat, weiß man die komfortablen breiteren Reifen gegenüber den dünnen Reifen eines klassischen Rennrades sehr zu schätzen.

Ok, jetzt können wir uns einmal genauer die Ausstattung dieses Wunsch-Rades in der Farbe Currygelb (RAL1027) mit weißen Dekoren anschauen. Fangen wir also bei den Reifen an. Bei diesem veloheld.iconX Rad in Größe S haben also die Continental Grand Prix 4 Seasons Reifen komfortable 32 mm Breite auf den breiten DT Swiss C1800 Spline Laufrädern.

Statt der oft verwendeten Stahlgabel gab es hier die leichtere veloheld.Carbongabel. Die Shimano 105 2x11 Schaltgruppe bekam eine mechanische TRP Spyre Scheibenbremse an die Seite. Auch die formschöne Kurbel kommt nicht von Shimano, sondern von Praxis Works und hört auf den Namen "Alba". Und als einen kleinen farblich kontrastierenden Akzent gab es eine rot eloxierte Sattelklemme und zwei Spacer.

Ein wirklich dezent schönes Rad mit einer ungewöhnlichen Farbe. Wir finden es super. Was denkt Ihr? Wäre das auch eine Kombination für Euer neues veloheld.iconX Gravelbike/ Allroadbike? Übermittelt uns Eure Ideen hier.

Kommentare

* Pflichtfelder