Eines der letzten veloheld.iron…

…bevor diesen Sommer das neue veloheld.iron Mountainbike kommt. Aber dieser Aufbau hat es noch einmal richtig in sich!

Fangen wir beim Rahmen an: Wenn Ihr Euch den Rahmen in Größe L genauer anschaut, wird Euch auffallen, dass hier die kompletten Züge innerhalb des Rahmens verlaufen. Normalerweise ist dies beim Serienrahmen nicht so. Aber mit Hilfe des Rahmenbauers Thomas von Meerglas aus Berlin wurde dies für den neuen Besitzer ermöglicht. Somit ist der Rahmen ziemlich "aufgeräumt" – kein aussenliegender Schalt- oder Bremszug stört die "cleane" Optik.

"Da dies insbesondere für die Verlegung der hydraulischen Bremszüge bei der Montage nicht so einfach zu handhaben ist, haben wir beim neuen veloheld.iron Rahmen eine Zwischenlösung angedacht. Damit können zwei Züge innerhalb des Unterrohrs geführt werden. Je nach Eurem Setup bedeutet dies z.B. bei Verwendung eines 1-fach Antriebs von Shimano oder SRAM und der Scheibenbremse hinten, dass beide Züge sauber im Unterrohr laufen können. Dazu werden wir demnächst noch einmal in einem gesonderten Artikel berichten."

Nach der Modifikation des Rahmen wurde dieser noch in unserem speziellen veloheld Cyanblau gepulvert. Eine Farbe, die man so nicht in der RAL-Tabelle findet.

Nun aber zum wirklich sportlichen Aufbau und den verwendeten Komponenten: Fangen wir vorn an der Gabel an. Hier gab es kontrastierend zum Blau des Rahmen eine orange Fox Float SC 29 FS 100 Federgabel. Die komplett schwarzen 29 Zoll Laufräder kommen von Hope und sind mit Schwalbe Racing Ralph Evo Reifen in 2,35" Breite bestückt. Geschaltet wird mit einer SRAM X01 Eagle 12-Gang  Schaltung. Das Kettenblatt vorn hat hier 32 Zähne und hinten "fliegt der Adler" mit 10-50 Zähnen. Um wieder zum Stehen zu kommen hat das Rad eine leichte Magura MT8 Scheibenbremse mit Magura StormSL Scheiben. Leider waren die eigentlich gewünschten Beast Carbon Komponenten zum Fototermin noch nicht verfügbar, aber man kann sich vorstellen, dass das Rad damit noch exklusiver wird, als es schon ist.

Wir freuen uns immer wieder über Eure Komplettradideen zum veloheld.iron. Wie könntet Ihr Euch Euer neues veloheld.iron MTB vorstellen? Sagt es uns…

Kommentare
2 Kommentare zu “Eines der letzten veloheld.iron…”
  • Frank Schweikart

    Hallo,
    ich habe heute im Netz auf der Suche nach einem MTB Stahlrahmen euer Iron entdeckt und bin richtig begeistert.
    Das Bike in der hier vorgestellten Variante ist eines der schönsten Stahl MTB die ich bisher gesehen habe.

    Grüße aus dem Schwarzwald!

    Antworten
    • carsten

      Hallo Frank,

      danke Dir für die Lorbeeren… Wir hoffen, dass der bald erhältliche neue Rahmen auch gut ankommt…

      Antworten

* Pflichtfelder