Klein, aber fein – die veloheld Gravel Spartakiade 2021

Klein, aber fein! Die veloheld Gravel Spartakiade 2021 erstreckte sich dieses Mal nur über einen Tag, war aber trotzdem nicht weniger spaßig als sonst mit Overnighter.

Die unklare "Pandemielage" ließ uns dieses Jahr das Gravel-Event etwas kleiner gestalten. So gab es zwei Strecken für die Ihr Euch am 7. August 2021 entscheiden konntet. Das Wetter war super und die Runde durch die Oberlausitz mit vielen Grob- und Feinheiten ausgestattet.

Los ging es wieder bei uns am veloheld Showroom in Dresden, wo um die 75 Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach dem Check-In kurz nach 10 Uhr auf die Strecken geschickt worden. Von Dresden aus ging es durch die Heide in Richtung Oberlausitz, um dann nach ca. 60 km mit einem Schlenker nach Süden und Durchquerung des Schluckenauer Zipfels in Tschechien wieder die Heimreise anzutreten.

Die kürzere Runde machte sich schon nach 40 km zurück zum Ausgangspunkt. Da sollte eigentlich der Checkpoint für beide Strecken sein. Doch anscheinend gab es auf den ersten Kilometern nicht genügend Eis- und Getränkeläden und das Tempo war wider erwartend sportlicher als gedacht, so dass der Punkt bei Durchfahrt der ersten Fahrer leider noch nicht besetzt war. Bitte entschuldigt dieses kleine Missgeschick.

So gingen dann beide Strecken auch durch ein Highlight, das wunderschöne Polenztal, in dessen Mitte ein großer Teil von Euch in die Bockschänke eingekehrt ist. Der Wirt war ein wenig überrascht von so einer großen Zahl an hungrigen Gästen und ein klein wenig überfordert. aber sicherlich hat er sich über die zusätzlichen Einnahmen an diesem Tag auch gefreut. Das ist ja bei der Gravel Spartakiade schon so eine Art Brauch, dass nicht nur geradelt, sondern auch viel Gegessen und Getrunken wird. Grüße gehen raus an "Team Pause"!

Nach fast 90 km für die kurze Strecke und fast 130 km für die lange Tour fanden sich dann alle wieder in Dresden bei den velohelden ein. Mit Leckereien aus dem Foodtruck von "von Welt" und einem kühlen Bier ging der geniale Gravel Tag dann langsam zu Ende.

Wir haben uns riesig gefreut, dass auch bei der "kleineren" Ausgabe der veloheld Gravel Spartakiade so zahlreiche Teilnehmer dabei sein wollten. Endlich konnten wir alte und neue Freunde wieder einmal live und nicht nur bei Instagram sehen.

Nächstes Jahr hoffen wir wieder auf ein 2-Tages Event mit Zelt, Lagerfeuer und Grill mit Euch.

Danke an Thomas Schlorke für die Bilder – jedes Jahr ein Garant für tolle Impressionen der Veranstaltung! Auch vielen Dank an Felix und Claudi, Tom und alle, die von unterwegs und danach von der Tour fotografisch berichtet haben.

Habt Ihr noch Ideen und Anmerkungen für uns? Dann schreibt uns diese als Kommentar. Wir freuen uns Euch auch nächstes Jahr wieder zu sehen.

Kommentare
Ein Kommentar zu “Klein, aber fein – die veloheld Gravel Spartakiade 2021”
  • Hermann Josef Sülzen
    Hermann Josef Sülzen 6. Dezember 2021 um 13:02

    Hallo Daniel und Kollegen,
    zwischenzeitlich ist mein IconX (Bw-grün, 2018) mit der Rival 1-Gruppe umgebaut auf ein Ritzelpaket 11-51 (Shimano). Außer dem Ritzelpaket ist alles belassen worden, es fährt sich sehr gut und bringt einiges am Berg. 2019 bin ich in den Westerwald gezogen, wo eine etwas andere Topographie herrscht! Nun denke ich über ein neues IconX mit einer 2 x 11-Gruppe mit Ritzelpaket 11-51 und Kettenblätter mit mindestens 42 Zähnen und das kleine idealerweise mit 24 Zähnen. Könnt ihr sowas anbieten. Es soll aber keine elektronische Gruppe sein, sondern alles mechanisch. Ansonsten ein normales IconX mit Sonderfarbe, Komponenten Veloheld bitte anbieten, wenn die Geschichte mit der Gruppe klappen sollte. Schon mal Danke im Voraus.
    MfG
    Hermann

    Antworten

* Pflichtfelder